Charlotte Quik
FÜR EUCH DA.
für hamminkeln, hünxe, schermbeck & Wesel
im Landtag NRW

Ihre Landtagsabgeordnete
für Hamminkeln, Hünxe,
Schermbeck, Voerde und Wesel

Über mich

Charlotte

quik

Geboren 1982. Aufgewachsen und zur Schule gegangen im Münsterland, in Vreden im Kreis Borken. 2004 Umzug an den Niederrhein auf den großelterlichen Hof in Hamminkeln.

Studium in Münster – Germanistik, Zivilrecht, Wirtschaftspolitik. Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Landtag von Nordrhein-Westfalen.Verheiratet. Begeisterte Mami – zwei Söhne. Heimat der ganzen Familieder Westerhaushof in der Unterbauerschaft in Brünen. Pferde. Katzen. Mistgabel. Und ohne ein gutes Buch geht nichts.

Über mich
meine motivation

Reden.

Zuhören.

Handeln.

Meine stärkste innere Triebfeder ist der Einsatz für unsere Heimat:
Ich bin Landkind durch und durch und möchte, dass der Niederrhein auch in 30, 40 oder 50 Jahren noch ein lebenswertes Zuhause ist. Dabei stehen wir vor der Herausforderung, den Kreis Wesel als Flächenkreis mit dörflichen Strukturen bis hin zu Mittel- und Oberzentren so zu gestalten, dass wir Dableibevorsorge betreiben - auch die kleinsten Dörfer sollen für die Menschen attraktiv bleiben oder wieder werden und langfristig Heimat bieten.

„Starke Stimme für unsere Heimat“ und „Für Euch da“ zu sein, das leitet mich jeden Tag und treibt mich an, auch bei großen Herausforderungen nicht nachzulassen, die Interessen des Niederrheins und des Kreises Wesel zu vertreten. Wir müssen weiter daran arbeiten, die Bevorzugung der Ballungszentren vor unserer ländlichen Heimat zurückzufahren. Wir haben viel erreicht, doch es sind noch viele dicke Bretter zu bohren.

Meine motivation

„Für Euch da“ zu sein, das leitet mich jeden Tag und treibt mich an, auch bei großen Herausforderungen nicht nachzulassen, die Interessen des Niederrheins und des Kreises Wesel zu vertreten.
Charlotte Quik

News

7.12.2022

|

Aus dem Landtag

Quik und Wille nach Austausch mit Ministerin Neubaur zum Thema Kies: „Alle Möglichkeiten werden geprüft“

Die Landtagsabgeordneten Charlotte Quik (CDU) und Dr. Volkhard Wille (Grüne) hatten am Mittwoch zu einem Gespräch zum Thema Kiesabbau am Niederrhein am Rande des Plenums in den Landtag in Düsseldorf eingeladen.

Weiterlesen

29.11.2022

|

Aus dem Landtag

CDU-Ortsverband Brünen zu Gast bei Charlotte Quik im Landtag Nordrhein-Westfalen

Der Heimat-Ortsverband Brünen der Abgeordneten Charlotte Quik hatte nun Gelegenheit, den Landtag Nordrhein-Westfalen hautnah zu erleben. Unter der Federführung der Ortsverbandsvorsitzenden Stefanie Schulten-Borin absolvierten die Gäste zunächst das offizielle Informationsprogramm mit einer Einführung in die Arbeit des Landtags und einem Besuch der Plenardebatte.

Weiterlesen

11.11.2022

|

Aus dem Kreis

CDU-Landtagsabgeordnete Bergmann, Quik und Wolters besuchen die Bundesagentur für Arbeit in Wesel zum jährlichen Informationsaustausch

Gemeinsam haben nun die CDU-Landtagsabgeordneten für die Kreise Kleve und Wesel, Dr. Günther Bergmann, Charlotte Quik und Stephan Wolters, die hiesige Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, Barbara Ossyra, zum jährlichen Informationsaustausch in Wesel getroffen.

Weiterlesen
Zum News-center

Themen

Innere Sicherheit

  • NRW und Kreis Wesel so sicher wie seit 35 Jahren nicht
  • Rekordeinstellungen bei der Polizei weiterführen
  • Den Kampf gegen die Kriminalität fortsetzen

Land-
wirtschaft

  • Unsere Landwirte ernähren uns auch in schwierigen Zeiten
  • Die bäuerliche Landwirtschaft muss erhalten bleiben
  • Düsseldorf als Bastion gegen Berlin und Brüssel

Familie

  • Die Kitarettung ist geglückt, jetzt heißt es Ausbau des Systems
  • Junge Familien brauchen Perspektive
  • Bildung: Viel erreicht, viel zu tun

Wirtschaft, Mittelstand & Handwerk

  • Wir stehen für seriöse Finanzpolitik und bezahlbare Energie
  • Es wurde viel Bürokratie abgebaut – hier müssen wir weiter fortfahren
  • Den Kreis Wesel als Tourismusstandort stärken

Mobilität

  • Planen, genehmigen, bauen: Wir arbeiten weiter an unserer Infrastruktur
  • Unsere ländliche Infrastruktur ist Dableibsvorsorge
  • Mobilität muss bezahlbar bleiben

Ländlicher Raum

  • Auch weiterhin darf es keine Benachteiligung gegenüber den Ballungszentren geben
  • leistet einen zentralen Beitrag für Umwelt- und Klimaschutz
  • Gesundheitsvorsorge muss gesichert bleiben
Mehr erfahren

Mein wahlkreis

Hamminkeln

Hamminkeln mit seinen über 26.000 Einwohnern ist für meine Familie und mich Heimat – wir sind mit drei Generationen auf einem Hof in der Brüner Unterbauerschaft zuhause. Hamminkeln ist so besonders durch seine sieben Dörfer Brünen, Dingden, Hamminkeln, Mehrhoog, Marienthal, Loikum und Wertherbruch, die von einer einmaligen niederrheinischen Landschaft umgeben sind. Nicht nur zahlreiche Veranstaltungen im Jahreskalender sorgen dafür, dass die Stadt lebenswert ist, sondern auch eine attraktive Infrastruktur in Sachen Wohnen und Nahversorgung sowie die Prägung durch bäuerliche Landwirtschaft.

Schermbeck

Die Gemeinde Schermbeck mit ihren rund 13.500 Einwohnern an der östlichen Grenze des Kreises Wesel gilt als „Dreiländereck“. Die Grenzen des Ruhrgebietes, des Niederrheins und des Münsterlandes treffen sich hier - als gebürtige Münsterländerin und heutige Niederrheinerin fühle ich mich hier sehr wohl! Im Herzen Schermbecks liegt der malerische Ortskern rund um die Mittelstraße, die wunderschönen Flächen des Naturparks Hohe Mark prägen die Außenbereiche. Schermbeck steht für eine große Schützentradition, die in vielen Vereinen gepflegt wird.

Hünxe

Hünxe mit seinen über 13.000 Einwohnern ist das Kleinod im unteren Lippetal. Weit über die Grenzen hinaus haben das Otto-Pankok-Museum, das Schloß Gartrop mit seiner benachbarten Mühle und das Lippe-Treidlerdorf Krudenburg die Gemeinde bekannt gemacht. Wer hier Erholung sucht, ist richtig. Doch auch der Veranstaltungskalender in Hünxe hat viel zu bieten.

voerde

Schier unzählige Radwanderwege vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Haus Voerde, Haus Wohnung sowie der kath. Pfarrkirche St. Peter in Spellen - das ist die Stadt Voerde am grünen (Nieder-)Rhein mit ihren rund 36.000 Einwohnern. Aber auch die Rheindeiche, die Rheinpromenade in Götterswickerhamm oder der Tenderingssee sind beliebte Ausflugsziele - Voerde hat viel zu bieten! Meine Schwiegereltern leben in Holthausen, so dass meine Familie und ich oft und gerne in Voerde zu Besuch sind.

Wesel

Wesel mit seinen rund 60.000 Einwohnern ist als Kreisstadt das Herz des Kreises Wesel und die größte Stadt in meinem Wahlkreis. 1407 wurde Wesel in den Hansebund aufgenommen. Noch heute wird die Mitgliedschaft zünftig gefeiert und ich nehme gern an den Festivitäten rund um das alljährliche Historische Hansefest teil. Eine Veranstaltung von vielen, die sich im Laufe des Jahres lohnen, besucht zu werden. Wahrzeichen sind die Rheinbrücke, der Willibrordi-Dom, die Historische Rathausfassade, das Berliner Tor und der Fernsehturm.

Mein Wahlkreis
Hamminkeln

Hamminkeln mit seinen über 26.000 Einwohnern ist für meine Familie und mich Heimat – wir sind mit drei Generationen auf einem Hof in der Brüner Unterbauerschaft zuhause. Hamminkeln ist so besonders durch seine sieben Dörfer Brünen, Dingden, Hamminkeln, Mehrhoog, Marienthal, Loikum und Wertherbruch, die von einer einmaligen niederrheinischen Landschaft umgeben sind. Nicht nur zahlreiche Veranstaltungen im Jahreskalender sorgen dafür, dass die Stadt lebenswert ist, sondern auch eine attraktive Infrastruktur in Sachen Wohnen und Nahversorgung sowie die Prägung durch bäuerliche Landwirtschaft.

Schermbeck

Die Gemeinde Schermbeck mit ihren rund 13.500 Einwohnern an östlichen Grenze des Kreises Wesel gilt als „Dreiländereck“. Die Grenzen des Ruhrgebietes, des Niederrheins und des Münsterlandes treffen sich hier - als gebürtige Münsterländerin und heutige Niederrheinerin fühle ich mich hier sehr wohl! Im Herzen Schermbecks liegt der malerische Ortskern rund um die Mittelstraße, die wunderschönen Flächen des Naturparks Hohe Mark prägen die Außenbereiche. Schermbeck steht für eine große Schützentradition, die in vielen Vereinen gepflegt wird.

Hünxe

Hünxe mit seinen über 13.000 Einwohnern ist das Kleinod im unteren Lippetal. Weit über die Grenzen hinaus haben das Otto-Pankok-Museum, das Schloß Gartrop mit seiner benachbarten Mühle und das Lippe-Treidlerdorf Krudenburg die Gemeinde bekannt gemacht. Wer hier Erholung sucht, ist richtig. Doch auch der Veranstaltungskalender in Hünxe hat viel zu bieten.

Voerde

Schier unzählige Radwanderwege vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Haus Voerde, Haus Wohnung sowie der kath. Pfarrkirche St. Peter in Spellen - das ist die Stadt Voerde am grünen (Nieder-)Rhein mit ihren rund 36.000 Einwohnern. Aber auch die Rheindeiche, die Rheinpromenade in Götterswickerhamm oder der Tenderingssee sind beliebte Ausflugsziele - Voerde hat viel zu bieten! Meine Schwiegereltern leben in Holthausen, so dass meine Familie und ich oft und gerne in Voerde zu Besuch sind.

Wesel

Wesel mit seinen rund 60.000 Einwohnern ist als Kreisstadt das Herz des Kreises Wesel und die größte Stadt in meinem Wahlkreis. 1407 wurde Wesel in den Hansebund aufgenommen. Noch heute wird die Mitgliedschaft zünftig gefeiert und ich nehme gern an den Festivitäten rund um das alljährliche Historische Hansefest teil. Eine Veranstaltung von vielen, die sich im Laufe des Jahres lohnen, besucht zu werden. Wahrzeichen sind die Rheinbrücke, der Willibrordi-Dom, die Historische Rathausfassade, das Berliner Tor und der Fernsehturm.

Mein Wahlkreis