News

Charlotte Quik zu Gast bei der Gesamtschule Hünxe - Schülerinnen und Schüler erleben drei besondere Unterrichtsstunden mit der heimischen Abgeordneten

5.3.2024

|

Aus dem Kreis

Zahlreiche Fragen zu politischen und auch persönlichen Themen hatten sich die Schülerinnen und Schüler dreier Kurse der Gesamtschule Hünxe überlegt und sie an Charlotte Quik gerichtet, die drei Stunden Rede und Antwort stand. Die heimische Landtagsabgeordnete besuchte an diesem Vormittag in der Schule zunächst einen Wirtschaftskurs der Jahrgangstufe 10 und dann einen Kurs Berufsvorbereitende Förderstunden „Methoden“ der Jahrgangstufe 10, die beiden von Frank Merten betreut wurden. Anschließend stand noch eine Unterrichtseinheit mit dem Leistungskurs Sozialwissenschaften der Jahrgangstufe 12 von Anja Brunsbach auf dem Programm.

„Politische Bildung ist ganz klar gefragt und wird nicht als Verpflichtung gesehen. Ganz im Gegenteil. Ich habe deutlich gemerkt, dass die jungen Menschen an der Gesamtschule Hünxe sehr wohl interessiert sind am politischen Geschehen in Nordrhein-Westfalen, in Deutschland und Europa“, bilanzierte die Abgeordnete nach einem kurzweiligen Vormittag.

So wollten die Schülerinnen und Schüler unter anderem wissen, warum ihr Gast sich für die CDU entschieden habe: „Für die Werte der CDU stehe ich und ich glaube, dass unser Land eine bürgerliche Partei der Mitte wie die CDU braucht.“ Angesprochen wurden unter anderem Themen wie die Proteste der Landwirte, die wirtschaftliche Situation, Inflation, hohe Energiepreisen und der Klimawandel. Einige Fragen gingen auch über das Politische hinaus ins Private: So erzählte die Landtagsabgeordnete von Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit zwei Kindern vor dem Hintergrund mancher 70-Stunden-Woche sowie ihrem Hobby der Reiterei. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich selbst kritisch mit ihrer „Generation Z“ auseinander.

Zu Beginn der Stunden hatte sich Charlotte Quik ausführlich vorgestellt, ihren Werdegang und ihren Schwerpunkt „Familienpolitik“ beschrieben und die Kurse ermuntert, sich für Politik zu interessieren und auch zu engagieren.

Während der Stunden stellten die Schülerinnen und Schüler reichlich Interview-Fragen, äußerten spontane Assoziationen zu aktuellen Problemfragen und gestalteten Spiele im Bereich politischer Begriffe und aktueller Anliegen. „Die Schülerinnen und Schüler waren wieder einmal top vorbereitet. Die vielen kreativen Formate haben mich erneut beeindruckt. Es war ein spannender Vormittag und hat es viel Spaß gemacht, mal wieder die Schulbank zu drücken“, zeigte sich Charlotte Quik begeistert. „Gerne können wir dieses Format, dass wir ja hier an der Gesamtschule Hünxe schon mehrfach erfolgreich umgesetzt haben,  wiederholen. Ich freue mich auf den nächsten Besuch. Das wird ja schon eine Tradition.“

Organisiert hatte den Schulbesuch Studiendirektor Frank Merten, Koordinator für Gesellschaftslehre an der Gesamtschule Hünxe. Die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik war in den vergangenen Jahren schon mehrfach zu Gast in der Gesamtschule Hünxe und hat sich ausgiebig mit den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern und der Schulleitung ausgetauscht. Auf Vermittlung von Charlotte Quik steht in den kommenden Monaten ein Besuch von Schulministerin Dorothee Feller an, die sich persönlich nach dem 25-jährigen Jubiläum ein Bild von der Gesamtschule machen will.

Bildunterzeilen: Fotos: Elmar Venohr, Büro Charlotte Quik

Foto GSH 1:

Charlotte Quik MdL und Studiendirektor Frank Merten diskutieren mit Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Hünxe.

Foto: GSH 2:

Unterricht mal anders: Charlotte Quik diskutierte mit Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Hünxe.

Aktuelle news

21.5.2024

Charlotte Quik besucht die Gesamtschule Schermbeck und ihren neuen Schulleiter Christoph Droste

Weiterlesen

26.4.2024

Girls and Boys Day im Landtag: Schülerinnen und Schüler aus Hamminkeln und Schermbeck besuchen auf Einladung von Charlotte Quik den Berufsorientierungstag in Düsseldorf

Weiterlesen

26.4.2024

Startchancen-Programm – Landtagsabgeordnete Charlotte Quik: Nordrhein-Westfalen unterstützt fünf Schulen im Kreis Wesel

Weiterlesen
Zum News-center